Bad Religion: Tribute-Sampler als freier Download

Cover: Germs Of Perfection (A Tribute To Bad Religion)

Einen Monat lang gibt es den Bad Religion Tribute-Sampler „Germs Of Perfection“ zum kostenfreien Download über die MySpace-Seite von Bad Religion. Enthalten sind zwölf Cover-Songs und von Bad Religion selber noch „The Devil In Stitches“ aus dem aktuellen Album „The Dissent Of Man“(*).

Taubertal Festival: Jubiläums-Headliner steht fest

Das Taubertal Festival Team verkündet den Jubiläums-Headliner für das Taubertal Festival 2010. Da es bei einem Festival ja in erster Linie um die Live-Qualitäten einer Band geht ist es praktisch unvermeidbar, dass für das 15. Festival eine hochkarätige Live-Band auf der Bühne stehen muss. Nachdem die Festival-Fans bereits bei Weltstars wie P!NK, The Cure, den […]

Bad Religion: Live-Album zum kostenlosen Download

Cover: Bad Religion - 30 Years Live

Zum Band-Geburtstag gehen Bad Religion nicht nur auf eine Jubiläums-Tour (u.a. gibt es auch noch Konzerte in Deutschland), sondern veröffentlichen auch ein Live-Album mit dem Titel „30 Years Live“. Und wie es an Geburtstagen üblich ist, gibt es Geschenke: In diesem Fall das erwähnte Live-Album als kostenlosen Download für die Fans. Aber ganz so ohne […]

Bad Religion: Zusatzkonzerte

Punkrock ohne Bad Religion? Undenkbar. Böse Zungen behaupten ja, Bad Religion hätten aus nur drei Akkorden genau drei Songs gebaut, die sie nun seit 30 Jahren in immer neuen Variationen mit unterschiedlichen Texten zum Besten geben würden. Echte Fans können darüber natürlich nur müde lächeln, ist ihnen doch klar, dass es diese Band einfach geschafft […]

Taubertal Festival 2010: Festival-Headliner steht fest

Der Festival-Headliner für das Taubertal-Festival 2010 steht fest, wird aber erst zu einem späteren Zeitpunkt von der Festivalleitung namentlich genannt. Aber es gibt noch weitere gute Nachrichten zu verkünden, denn neben einem fantastischen Headliner für den Sonntag, wurde kurzerhand ein nicht weniger fantastischer Opener für den Freitag gebucht: Die Donots. Und es wurden natürlich noch […]

Open Flair: Und wieder neue Bandbestätigungen für 2010

Nach den Bestätigungen unter anderem von Jan Delay & Disko Nr.1, Bela B Y Los Helmstedt, The Hives, Fettes Brot, Ska-P, The Gaslight Anthem und Wir Sind Helden und Papa Roach wurden heute fünf weitere tolle Live-Acts für das Open Flair 2010 bekannt geben: Bad Religion Mad Caddies Jochen Distelmeyer Timid Tiger Klee Weitere Infos […]

Bad Religion – The Empire Strikes First

Nach über 20 Jahren Bandgeschichte hat sich eigentlich nicht viel verändert was auch gut ist! Wie erwartet bringen die Jungs eine geile Scheibe raus. Die Stimme von Gregg Gaffin`s hat sich überhaupt nicht geändert aber die politischen Texte werden immer besser. Der Vorgänger „The Process of Belief“ ist ähnlich ausser, dass sich die Songs auf dem neuem Album frischer und härter anhören. Wer sagt, dass Greg, Brett und Co sich nicht weiterentwickeln oder jeder Song gleich ist hat Unrecht! Nach dem Intro kommt „Sinister Rougeì“bei dem man schon erkennen kann, dass es ein gewohntes Bad Religion Album ist! Die Band zählt zu den besten Punk Bands! An Klassiker wie „No Control“ werden die Jungs zwar nicht mehr drankommen aber besser wie Green Day, Good Charlotte und Sum 41 sind sie auf jeden Fall!

Bad Religion – The Process of Belief

Wie fast jeder eingefleischte Bad Religion Fan hab auch ich sehnsüchtig auf dieses Album gewartet. Bad Religion kehrten zurück auf dem Label Epitaph und zudem stieg Epitaph Labelboss und Gründungsmitglied Brett Gurewitz wieder ein. Somit war das alte Songwritter Duo Greg/Mr.Brett wieder komplett und der alte Ergeiz, die besten Songs zu schreiben, wieder geweckt. Dies ließ die Erwartungen der Fans natürlich steigen und sie sollten nicht enttäuscht werden. Bad Religion fanden zur alten Form zurück und lieferten eins der besten Punk Alben der letzten Jahre.

Rock am Ring 2002

Samstag, 18.5.2002: Neil Young in Bestform Das Wetter war genial, die Bands laut und die Stimmung auf dem Siedepunkt. Der Freitag am Ring war unglaublich. Auf der Alternastage rockten Bush während Lenny Kravitz seine Fans vor der Centerstage in Extase versetzte. Doch pünktlich um 00:45 Uhr war es dann an der Zeit für 1 1/2 […]