Ausverkauftes Haus, hieß es am 2. Juni für die Stadthalle in Cham (Oberpfalz) hier organisierte das Team vom L.A. Cham das Seiler und Speer Konzert zur aktuellen „Tour Neunzehn“.
Gerne machten wir uns auf die Reise ins ca. 240 Kilometer entfernte Cham. Ab 15:00 Uhr erhoffte sich der Veranstalter Bierzeltstimmung zum einjährigen Jubiläum der Stadthalle Cham, diese blieb aber leider aus, was zuletzt sicher auch an den hochsommerlichen Temperaturen lag. Gegen 20:30 Uhr ging es dann endlich los. Zirka 1400 Fans erwarteten die Österreicher mit einer halben Stunde Verspätung im Saal. Ein Tag vorher spielte die Band noch vor 20.000 Besuchern zusammen mit LaBrassBanda auf dem Münchner Königsplatz.

Neunzig Minuten gaben die Jungs zu ihren Gassenhauern wie „Servas Baba“, „All inclusive“ oder „Cabrio“ Vollgas. Aber auch romantische Titel wie „Setz di her“ wurden gespielt. Ihr größter Hit „Ham kummst“ durfte  natürlich nicht fehlen. Das Publikum war meiner Meinung nach eher zurückhaltend. Fotografisch gesehen war die Veranstalltung für mich ein Desaster, mein Kamera hatte nach ein paar wenigen Aufnahmen mit milchigen Blendflecken ihren Dienst komplett quittiert. Deswegen gibt es vom Konzert nur ein paar wenige Aufnahmen.

Trotzdem hat sich der Konzertbesuch für mich voll gelohnt und ich würde mir wünschen, das Seiler und Speer einmal ein Konzert im mitteldeutschen Raum spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.