Cover: Seducer - Out Of My Way
Cover: Seducer - Out Of My Way

Die Band „Seducer“ wurde 2001 in Schweimke gegründet und spielt eine Mischung aus Rock, Heavy Metal und Crossover. Nach der Veröffentlichung ihres ersten Demos 2001 belegten die Jungs ein Jahr später schon den zweiten Platz beim Wittinger Band-Contest. Kein Wunder, denn die absolute Stärke der Band ist die bewegungsreiche, schweisstreibende Bühnenshow, die mit den groovenden Songs kein Publikum kalt lässt. Im April 2004 folgte nach einigen Live-Auftritten das erste Album „Seduced“. Und schon ging es weiter mit zahlreichen Live-Gigs u.a. in Peine, Braunschweig, Celle und Giffhorn. Vier Jahre später bringt „Seducer“ ihr zweites Album „Out Of My Way“ heraus und ich bekam die Gelegenheit in ein paar Songs rein zu hören.

Line-Up:

Tracklist:

  1. Out Of My Way
  2. You
  3. Your Choice
  4. Symphony Of The End (edit)

Stellenweise erinnert mich die Musik sehr stark an Iron Maiden oder auch ein wenig an Judas Priest. Vor allem „You“ ist sehr Iron Maiden lastig finde ich. Das bezieht sich auf Ähnlichkeiten im Stil – Seducer versuchen nicht jemanden zu imitieren. Während bei „Out Of My Way“ eher rauh und kräftig gesungen wird, klingt der Gesang bei „You“ etwas heller und melodischer. Bei „Your Choice“ wechseln sich beide Gesangsarten ab. „Symphony Of The End“ ist sehr Powermetal-lastig und besticht durch den wirklich tollen, melodischen Gesang. Mein persönlicher Favorit auf der Promo-CD. Die Instrumente besitzen alle den gleichen Stellenwert – hier wird nichts zu sehr in den Vordergrund gedrückt – da gehört der Gesang hin. Mir wurde gesagt, dass ich nicht zu sehr auf die Produktion eingehen soll, da sich der Promo-Edit der CD noch im rauhen Gewand befindet. Dass da noch etwas getan werden muss weiss die Band also selbst.

Fazit:

Tolle Band mit einem absolut genialen Gefühl fürs Songwriting. Die Songs rocken aus den Boxen und der Gesang von Timme passt super zum Gesamtbild. Von der Musik will man mehr und ich bin gespannt wie das fertig produzierte Endprodukt klingen wird. Die Musik der Jungs hat sich die 9/10 Punkte redlich verdient!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.