Cover: Pohlmann - König der Straßen Drei lange Jahre hat man nichts Neues mehr von Pohlmann gehört, da er sich die Zeit genommen hat, sein Leben neu zu ordnen, sich weiter zu entwickeln und um sich von künstlerischem und emotionalem Druck zu befreien. So führte ihn sein Weg wieder in seine Heimat Hamburg und von dieser sicheren Basis aus fiel es ihm leichter, andere Wege zu beschreiten und einen neuen Anfang zu wagen. In dieser Phase kreuzten sich die Wege von Pohlmann und Produzent Ralf Mayer (u.a. Clueso, Fanta 4, X. Naidoo) und man arbeitete gemeinsam am neuen Album „König der Straßen“, welches am 17.09.2010 erscheint. Pohlmanns große Leidenschaft und gleichzeitig auch seine große Stärke ist die Livepräsenz: Mal zärtlich leise, dann wieder ein krachendes Feuerwerk. Und um das “Pohlmann – Live Erlebnis” auf CD zu bannen, hat sich Ingo Pohlmann auf seinem neuen Album auch das ein oder andere Mal für die E- und gegen die Akustik-Gitarre entschieden, was sich als sehr befreiend für ihn erwiesen hat und den Fans sicher Freude machen wird. Thematisch dreht sich “König der Straßen” um Liebe, Freundschaften, die Irrungen und Wirrungen des Lebens nicht ohne das Pohlmanntypische Augenzwinkern.

Tracklist:

  1. König der Straßen
  2. Die Welt zerbricht
  3. Am Morgen danach
  4. Wenn sie lächelt
  5. Für dich
  6. Gut so
  7. Unten im Meer
  8. Wohin
  9. Selbstverliebt
  10. Wenn du nichts mehr von mir hörst
  11. Heile Welt Kriege
  12. Ich schließe meine Augen
  13. Ich will dass Du mitgehst

Und „König der Straßen“ ist wirklich ein sehr gelungenes Singer/Songwriter Album, welches seinen Vorgängern in nichts nachsteht. Pohlmann ist nicht älter geworden – seine Musik wurde reifer und voller – mit vielen frischen Arrangements, die für die nötige Abwechslung sorgen. Im Herzen bleibt immer dieses „Hobo-Gefühl“, denn die neuen Songs sind zwar poppiger, funktionieren aber genauso gut nur mit akustischer Gitarre und so hat der Hörer immer noch das Bild des einsamen Wanderers im Kopf, der passend zum Albumtitel mit seiner Gitarre auf dem Rücken gen Sonnenuntergang stiefelt. Die meisten Songs zünden bereits beim ersten Hördurchgang und machen einfach eine Menge Spaß oder regen zum Nachdenken an. Das neue musikalische Gewand steht Pohlmann wirklich gut – davon will man mehr hören. Mein persönlicher Kauftipp für alle, die auf ehrliche deutschsprachige Singer/Songwriter Musik stehen.

Eine Antwort

  1. Pingback: venue music

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.