Cover: Pale Obsession - Songs of Love and Death EP
Cover: Pale Obsession - Songs of Love and Death EP

Line-Up:


Tracklist:

Fans von düsterem Wave/Dark/Gothic Rock aufgepasst: hier kommt was Neues für Euch! In die EP „Songs of Love and Death“ von „Pale Obsession“ solltet Ihr auf jeden Fall reinhören. Die 6 Jungs aus Luxemburg haben eine tolle Mischung aus düsterer, melancholischer und sphärischer Musik mit tollen Melodien und Keyboard, sowie rockigen Gitarren auf CD gebannt. Der Stil erinnert an Bands wie Depeche Mode, Him, Paradise Lost oder The Cure und ist bestimmt nicht nur für die dunkle Jahreszeit geeignet.
Zusammengefunden haben die Bandmitglieder im Jahr 2005. Im Juli 2006 waren Joe, Christian, Marc, Luc, Christophe und Fred im WPA Studio in Luxemburg und haben die EP aufgenommen. Und dabei sind sie ziemlich professionell vorgegangen, denn hier stimmt eigentlich alles: der Sound, die Stimme, die Mischung.
Die Melodien gehen sehr schön ins Ohr und schon nach kurzer Zeit habe ich mich dabei ertappt, die Songs mitzusingen (meine armen Nachbarn, mit Joe May kann ich natürlich nicht mithalten). Das Keyboard unterstützt die Melodielinie sehr schön und die Gitarren verleihen dem Ganzen einen kraftvollen Unterton.
Wie ich gelesen habe, wollen Pale Obsession auch gerne in Deutschland auf Tour gehen. Hoffentlich klappt das auch, denn dann werde ich mir eines der Konzerte sicher nicht entgehen lassen, um noch mehr Songs hören zu können. Schließlich waren die EP bereits in den lokalen Charts in Luxemburg auf Platz 1. Nach so einem Erfolg sollte doch eine überregionale Tour drin sein.
Besonders gefallen hat mir der Song „Tomorrow must be more“, ich finde die Melodie am schönsten und die Gitarren im Zusammenspiel mit dem Keyboard passen einfach toll.
Die EP bekommt von mir glatte 10/10.
Reinhören kann man auf der Homepage der Band.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.