Cover: Needle And The Pain Reaction - Pheromone
Cover: Needle And The Pain Reaction - Pheromone

Eigentlich wollte ich meine Rezensionen niemals so albern schreiben, dass man mich vielleicht irgendwann nicht mehr ernst nehmen könnte. Aber eine gewisse Portion von Humor gehört bei dieser Musik einfach dazu. Egal wie schräg die Musiker auf einer CD gespielt haben – das Schlimmste ist für mich ein absolut schiefer Gesang. Deswegen fiel es mir wirklich nicht leicht, die CD der Belgier an einem Stück durchzuhören. Doch beim zweiten Durchgang scheint diese Art von Musik doch irgendwie in meinem Gehörgang geblieben zu sein. Pro Hördurchgang gewöhnt man sich immer mehr an den Sound von NAPR. Und der is so herrlich schräg – immer an dem vorbei, was man so gewohnt ist. Zu einem solchen Sound gehört auch ein Textwriting, was genauso abgedreht rüberkommt. Und auch das haben NAPR geschafft. Es geht um einen Freund namens Scarface, Monster und einen Songtitel namens „Buskidscumbags“, den man warscheinlich nur versteht oder aussprechen kann, wenn man gute Drogen konsumiert hat.

Tracklist:

  1. Ballad Of A Girl And A Madman
  2. Supermarked Hero
  3. Butterfly
  4. Scarface
  5. World
  6. Unicorn
  7. Many Boys
  8. Virtual Gravity
  9. Buskidscumbags
  10. Yellow Carribean
  11. Sugar
  12. Monster
  13. Confusion
  14. Attitude

Fazit:

Ich bin ehrlich: Eine derart durchgeknallte CD kam mir bisher nicht oft auf den Schreibtisch. Man bewegt sich irgendwo zwischen Garagen-Rock, Glam-Punk und Grunge und dabei immer herrlich schräg daneben. Und das macht das Ganze schon spannend. Gebt der CD einfach mal ein paar zusätzliche Hördurchgänge Zeit. Von mir gibt’s 7/10 Punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.