Korkator im Kultur und Kongresszentrum Gera

„Zweck ist Widerstandslos“ so der Name der aktuellen Tournee der Berliner Band „Knorkator“, zu Gast am letzten Samstag im Kuk in Gera. Im September brachten die 5 Jungs ihr aktuelles zehntes Studioalbum „Widerstand ist Zwecklos“ auf dem Markt. Die Musik ist eher speziell, lässt sich in keine Schublade einordnen, wirklich ernst sollte man „Deutschlands meiste Band der Welt“ wie sich Knorkator selbst nennen auf jeden Fall nicht nehmen. Wer sich vorher nicht mit dieser Band beschäftigt, wird sich hier fehl am Platz finden.  Deutschlandweite Bekanntheit erlangte die Band, als sie mit dem Lied „Ick wer zun Schwein“  am Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2000 teilnahm. Umso mehr für die eingefleischten Fans, die bei bester Laune fast 2 Stunden im Saal feierten.
25 Lieder spielte die Band, eigene Titel, aus dem aktuellen Album aber auch Klassiker der Band wurden gespielt wie auch Coverversionen von Anita Wards- „Ring my Bell“ und „All That She Wants“ von Ace of Base durften nicht fehlen. Immer wieder überraschte Sänger „Stumpen“ (Gero Ivers) mit imposanten Kostümen das Publikum. Gittarist „Buzz Dee“ (Sebastian Bauer) bekannt auch aus der Ost-Bluesband „Monokel“ hingegen spielte das komplette Konzert ohne auch nur eine Miene zu verziehen.
Letztendlich war es für jeden Fan ein absolut unterhaltsamer und humorvoller Abend, ein gelungenes Konzert.

Setliste

  1. Absolution
  2. Du nich
  3. Es kotzt mich an
  4. Ein Wunsch
  5. Revolution
  6. Am Arsch
  7. Alter Mann
  8. Eigentum
  9. Buchstabe
  10. Ring My Bell (Anita Ward cover)
  11. All That She Wants (Ace of Base cover)
  12. Ich bin der Boss
  13. Klartext
  14. Hardcore
  15. Ich hasse Musik
  16. Krieg
  17. Rette sich wer kann
  18. Böse
  19. Weg nach unten
  20. Für meine Fans
  21. Wir werden alle sterben

Encore:

  1. Verflucht und zugenäht
  2. Zähneputzen, Pullern und ab ins Bett
  3. Zu kurz

Encore 2:

  1. Warum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.