J.B.O. - Biographie des Blödsinns„Sag doch mal, kauft Ihr eigentlich noch Musik?“ – Diese Frage bekommt man oft gestellt, wenn man sich professionell mit Musik beschäftigt. Das Team von venue music gehört auch oft genug zu den Adressaten dieser Frage und in dieser Reihe beantworten wir diese. Dieses Mal gibt es eine Spezial-Version der Dobschats mit den Veröffentlichungen des Jahres, die sie sich gekauft hätten, wenn sie denn nicht mehr oder weniger intensiv daran beteiligt gewesen wären und daher ihre persönlichen Exemplare mehr oder weniger gratis bekommen hätten. Nicht wundern, ein gewisser rosa Schwerpunkt ist nicht zu vermeiden ;)

2011 war für uns ein rosa Killerjahr, so viel rosa hatten wir noch nie in einem einzigen Jahr. Ja, 2011 war ein J.B.O.-Jahr für uns. Das ging los am 1.12.2010 mit der Veröffentlichung des Covers für das Killeralbum und den Terminen für die Killer Tour 2011 – das war der Startschuss für die Promo. Alles was im halben Jahr davor geplant wurde, musste nun so nach und nach umgesetzt werden. Als wäre das noch nicht genug J.B.O. für ein Jahr kam im Januar die Anfrage dazu, ob wir denn nicht eine Biographie über diese Band schreiben wollen würden. Wie Ihr inzwischen wisst: Wir haben „Ja, warum nicht?“ gesagt und nachdem die Band damit einverstanden war, hatten wir auch direkt angefangen. Dazu kam dann noch die schon lange geplante Veröffentlichung der internationalen Compilation „Happy Metal Thunder“ und schon war 2011 mit drei Veröffentlichungen von bzw. über J.B.O. gut gefüllt und mit dem Schreiben an der Biographie hatten Andrea und ich wirklich reichlich zu tun (was sich auch ein ganzes Stück weit negativ auf unsere Schreibmenge hier bei venue music ausgewirkt hat). Aber es hat sich ja auch gelohnt: Das Killeralbum erreichte die bislang höchsten Chartplatzierungen aller J.B.O. Alben (in Deutschland Platz 3!) und das Buch ist wirklich schön geworden (und was wir bisher an Feedback bekommen haben war auch deutlich überwiegend sehr positiv).

Cover: J.B.O. - KilleralbumCover: Happy Metal Thunder

Im September veröffentlichten unsere Jungs von An Assfull Of Love ebenfalls bei Megapress ihr Album „Prepare For Loveshock“. Das war auch eine Menge Arbeit, zwar waren die Aufnahmen und alles schon lange fertig, aber so ein Booklet will erst mal gebastelt werden, davor musste Andrea noch die Band bändigen um ein paar Fotos zu machen und überhaupt. „Mal eben ein Album veröffentlichen“ ist leider nicht, aber auch hier hat sich die Arbeit gelohnt, es ist ein schönes Stück geworden, das wir immer noch oft und gerne hören.

Und dann kamen heute aus dem Presswerk die CDs von Mind The Gaep an: „Get Ready For Tonight“. Das Debütalbum der Hard Rocker hat es uns auch schon länger angetan – übrigens: vorbestellbar bei uns im Leo Skull Store, dort gibt es auch die Tickets für die Release Party am 20. Januar – und wir freuen uns wie kleine Kinder, dass es die Songs jetzt endlich auf einer schönen Konserve mit Booklet und allem gibt. Ja, streng genommen kommt das Album erst raus, aber das sehen wir jetzt mal nicht so eng (und so kann ich Euch das Album in einem Jahr aufs Neue anpreisen ;)).

Cover: An Assfull Of Love - Prepare For LoveshockCover: Mind The Gaep - Get Ready For Tonight

Und falls Ihr jetzt direkt bestellen wollt: Die Biographie, „Prepare For Loveshock“ und „Get Ready For Tonight“ gibt es auch in unserem eigenen Leo Skull Store (und auch andere feine Sachen) und natürlich auch – wie die J.B.O. Alben – bei den üblichen Verdächtigen wie Amazon oder iTunes (die Biographie leider (noch) nicht als eBook oder Hörbuch, kommt aber hoffentlich noch :)).

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.