„Sag doch mal, kauft Ihr eigentlich noch Musik?“ – Diese Frage bekommt man oft gestellt, wenn man sich professionell mit Musik beschäftigt. Das Team von venue music gehört auch oft genug zu den Adressaten dieser Frage und in dieser Reihe beantworten wir diese. Nachdem auch schon die anderen des Teams von ihren Einkäufen berichtet haben, ist heute Cathrin, die Hüpfmaus wieder dran…

Cover: Van Canto - Break The SilenceDas neue Album „Break the Silence“(*) von Van Canto war für mich natürlich ein Pflichtkauf. Als erklärter Fan der Band musste es natürlich sofort in meinen CD-Player. Das Album ist wie immer absolut Van Canto und macht richtig Laune. Ich freue mich schon darauf, die Songs live zu hören, denn die A-Capella-Metal-Band ist um den Jahreswechsel mit Orden Ogan und In Legend auf Tour. Auf der CD sind bei „Primo Victoria“ (Sabaton-Cover) Joakim Brodén (Sänger von Sabaton) und bei „Spelled in Waters“ Marcus Siepen (Gitarrist von Blind Guardian) als Gäste mit dabei. Einzig an den Song „Neuer Wind“ muss ich mich ein wenig gewöhnen, der Sound ist gut, aber fühlt sich für mich der deutsche Text etwas befremdlich an.

Cover: Mono Inc. - Viva HadesDen Veröffentlichungstermin von „Viva Hades“(*) hatte ich irgendwie verschlafen, aber inzwischen steht auch dieser Silberling in meinem CD-Regal. Auch Mono Inc. sind live immer klasse, umso mehr habe ich mich geärgert, auf ihrer aktuellen „Viva Hades“-Tour 2011 nicht dabei gewesen zu sein. Man müsste sich klonen können. Direkt bei den ersten Tönen erkennt man den typischen Sound von Mono Inc.. Und die Stimme von Martin Engler ist nach wie vor einfach toll. Die Songs gehen sofort ins Ohr uns setzen sich direkt im Kopf fest. Die neue EP „Revenge“(*) muss ich mir dringend noch zulegen. Die kann ja nur gut sein. Und der Termin für die „After the War“-Tour 2012 ist fest im Kalender notiert.

Cover: ASP - Horror VacuiLive haben mich ASP ja schon länger begeistert, doch auch nach diversen Konzert- und Festivalbesuchen von ASP hatte ich mir bisher noch keine CD zugelegt. Das sollte sich nun mit der „Horror Vacui“(*) (the eeriest tales of ASP so far) ändern, eine Doppel-Best-Of. Natürlich sind dort keine Songs des aktuellen Albums „Fremd“(*) enthalten, aber dafür alle meine Lieblingslieder wie „Ich will brennen“ oder „Werben“. Und dazu noch jede Menge Songs, die ich bisher nicht kannte oder nur einmal auf einem Konzert gehört habe. Es hat sich gelohnt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.