Pressefoto: BULLIG

Stilrichtung: Schweißtriefender Schweinerock

Inhaltliche Orientierung: Charles Bukowski meets Spinal Tap – BULLIG sind Vertreter eines von geradezu todesverachtendem Willen zum Individualismus geprägten Selbstbewusstseins, welches vor Selbstironie nur so trieft. Titel wie „Ein Mann muß tun, was ein Mann tun muß“, „Komm mit ins Nichts“ oder „Zu dumm zum Sterben“ sind Programm – ein Programm, welches die Grenzen zwischen bitterem Ernst, haarsträubendem Sarkasmus und gequirlter Kacke bis zur Unkenntlichkeit verschwimmen lässt…

Besetzung:

LIVE Höhepunkte:
Nach dem Gewinn des Erlanger Newcomer Festival 1999 bis heute zahlreiche Einzelkonzerte und Supportshows (J.B.O., Steakknife, Dezperadoz, The Suicides, The Traceelords, Balzac, Stereo Junks, Kings Tonic, Twyster….)

Diskographie:

Weblinks:

(Offizieller BULLIG Pressetext)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.