Gestern startete das Blackfield Festival 2010, insgesamt 10 Bands brachten das Publikum zum Tanzen, Singen und Feiern. Ob Elektro oder Gothik-Rock, für jeden war etwas dabei, der Fokus lag allerdings eher im elektronischen Bereich. So wurde beim Headliner Front 242 viel getanzt und es gab sogar ein großes Moshpit. Doch auch Bands wie Deathstars oder Zeromancer konnten das Publikum überzeugen. Und auch wenn der Tag mit Regen begonnen hatte, gab es schließlich doch noch gutes Festivalwetter und zu Covenant kam sogar die Sonne raus.
Heute geht es weiter, XP8 stehen bereits auf der Bühne und läuten den Festivaltag ein. Mit Bands wie Saltatio Mortis, Oomph!, Subway to Sally oder Unheilig wird es heute wieder eine bunte Mischung an Musik geben, die das Amphitheater zum Beben bringen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.