Zeraphine – Kalte Sonne

Nach zwei Jahren haben Sven Friedrich und Norman Selbig den Erstling ihres neuen Projektes Zeraphine, welcher auf den Namen „Kalte Sonne“ hört fertig gestellt und es ist nicht zu über-hören, dass die Vergangenheit ihre Finger mit im Spiel hatte.

Interview mit Pale Part 1

Nachdem die üblichen Begrüßungsfloskeln abgehakt, der Tisch immer noch wie nach einem Atombombeneinschlag bzw. wie in einer Männer-WG nach drei Wochen Leben aussah und ich mich unter diesen Umständen nicht in der Lage sah, etwas zu mir nehmen zu können begann das lustige Frage- und Antwortspiel. In einem schönen, idyllisch an der Hauptstraße gelegenen Cafés, irgendwo in Berlin, sollte ich die blassen 4 treffen, auf neudeutsch Pale , um mit ihnen über ihr neuestes Schaffenswerk How to survive chance zu philosophieren und es mit ihnen hochleben zu lassen. Eigentlich sind The pale four, wie man dem Namen entnehmen kann nur VIER, doch es sollte sich herausstellen, dass diese anscheinend nicht gern allein ausgehen, um sich von neugierigen Journalisten löchern zu lassen und so hatten sie trotz ihrer Volljährigkeit noch etliche Aufpasser bei sich, die sich dann auch ganz ungefragt in UNSER Interview einmischten. Ttttzzee, die Leute von heute…

Magenta – Little Girl Lost

Endlich sind sie wieder zurück, mit neuem Album, wiederhergestellter Gesundheit und voller Offenheit und neuen Klängen.Magenta, das sind Sängerin Vilde und Gitarrist Anders Odden, eine weitere norwegische Band, die sich für den Titel „romantisch-melancholischste Popband“ bewirbt. „Little Girl Lost“ beeindruckt den Hörer vor allem durch Abwechslungsreichtum und Klangvielfalt, sowie ehrliche, sehr persönliche und gefühlsbetonte Texte.

Neuroticfish – Les chansons neurotiques

„Les chansons neurotiques“ lautet der Name des neuen Neuroticfishalbums. Und dies ist gewiss nichts für schwache Nerven, sei es nun vom musikalischen Aspekt aus betrachtet oder dem Textlichen.

Linkin Park – Frat Party at the Pancake

Einige von euch werden sich sicherlich fragen, wie, schon wieder eine DVD von Linkin Park? Die haben doch erst Anfang des Jahres eine veröffentlicht. Vollkommen richtig, aber bei dieser, mir vorliegenden Version von „Frat Party at the Pancake Festival“ handelt es sich um die überarbeitete Fassung der Erstveröffentlichung.

11. Wave Gothic Treffen 2002

Auch wir mischten uns unter das schwarze Volk, welches sich anlässlich des 11. Wave Gotik Treffens wieder in Leipzig versammelt hatte. Wie immer fand es zu Pfingsten statt, wie immer stand es im Schatten der Festivalgeschwister Rock am Ring und Rock im Park und wie immer interessierte genau das hier in Leipzig niemanden. Dieses Mal […]

The Fair Sex – Lost Traces Of The Far Side

Endlich gibt es wieder etwas neues von The Fair Sex. Nach ihrer Auflösung 1995 haben sie sich nun doch eines Besseren besonnen und starten ihr Comeback mit der EP „Lost traces of the far side.“

Mother Tongue – Streetlight

Mother Tongue sind zurück. Endlich. Endlos schienen die Jahre in denen man sehnsüchtig auf ein Lebenszeichen der L.A.er gewartet hatte, doch das Warten hat sich gelohnt und vorbei und vergessen sind die Zeiten, in denen man von der Auflösung der geliebten Band lesen musste.

The 69 Eyes – April 2002

Am 22. und 23. April gastierten Jussi 69 und Jurki 69 anlässlich ihres am 27.05. erscheinenden neuen Albums „Paris Kills“ in Deutschland, um sich dort bis zur totalen Erschöpfung mit mehr oder weniger notwendigen Fragen diverser Journalisten löchern zu lassen. Natürlich ergriffen auch wir diese Chance, denn wann kann man schon mal an Finnen herumstochern…

Interview mit Stig Pedersen (D-A-D)

Zu Beginn der Deutschlandtournee von Disneyland after dark waren wir natürlich vor Ort und haben die Chance genutzt, all die Fragen zu stellen, die uns auf der Seele lagen. Rede und Antwort stand und Bassist Stig Pedersen. Venue Music: Wie war die Tour bis jetzt? Stig: Die Tour verlief sehr gut. Wir spielten in Dänemark, […]