Cover: 4Lyn - Live in Hamburg
Cover: 4Lyn - Live in Hamburg

4Lyn liebt man oder hasst sie – dazwischen gibt es so gut wie nichts, darin sind sich beide Seiten einig. Gegründet wurde die Band 1995 unter dem Namen Headtrip, erst 2000 kam der neue Name 4Lyn. Noch bevor sie ihr erstes Album auf dem Markt hatten, spielten sie bereits als Support für Papa Roach, im Mai 2001 erscheint dann ihr erstes Album 4Lyn, das auch direkt in den Charts landet. Einige Jahre, Alben und Chartplatzierungen später nehmen die Hamburger im November 2008 ein Konzert in den Hamburger Docks für ihre Live DVD auf, die am 26.06.2009 erschienen ist.

Line-Up:

Tracklist:

  1. Intro
  2. One 2 Three
  3. Drama Queen
  4. Hello (For You I’m Dying)
  5. Not Like You
  6. Kisses Of A Strobelight
  7. Chikken Song
  8. Worlds Gone Crazy
  9. Gone
  10. U Know Nothing
  11. Feel Me
  12. Beautiful Waste
  13. Eobane
  14. This Heart
  15. The Good Life Period
  16. Pearls & Beauty
  17. Bahama Mama
  18. Incomplete
  19. Nostalgia
  20. Lyn
  21. Compadres
  22. One Love
  23. Whooo

Die mit 22 Songs wirklich gut gefüllte Tracklist der DVD deutet es schon an: 4Lyn haben sich für dieses Konzert und die Aufnahmen reichlich Zeit genommen. Heraus gekommen sind gute zwei Stunden 4Lyn live vor einem begeisterten Publikum in den ausverkauften Hamburger Docks. Und eins ist klar, diese Band rockt die Hütte. Egal wofür man persönlich 4Lyn nun hält – eine der besten deutschen Bands im Metal- und Crossover-Bereich oder doch für arrogante Hampelmänner ohne eigene Ideen, die mehr oder weniger erfolgreich versuchen, bekannte Nu-Metal-Acts zu kopieren – auf der Bühne sind sie definitiv ein Erlebnis. Die DVD zeigt 4Lyn auf der Bühne pur – das trifft auch auf die DVD-Ausstattung zu: keine Extras, keine Auswahl aus verschiedenen Kamera-Perspektiven, kein Surround Sound. Das ist bei einem Konzertvideo sicher nicht unbedingt notwendig, aber natürlich freut es den Fan, wenn bei einer DVD die technischen Möglichkeiten genutzt werden. Nicht vollständig genutzt werden die Möglichkeiten auch beim Sound, Besitzer einer Heimkino-Anlage mit Surround Sound können mit dieser DVD die Fähigkeiten dieser Anlage nicht voll ausreizen. Die Bild- und Tonqualität der Scheibe ist ausgezeichnet, aber es wäre eben noch Spielraum nach oben gewesen, wären die technischen Möglichkeiten voll ausgeschöpft worden.

Keinen Grund zum Nörgeln gibt es bei der Show selbst: die Band hat bei diesem Konzert offensichtlich alles gegeben, zwei Stunden Vollgas für ein Publikum, das 4Lyn begeistert feiert. Für meinen Geschmack sind die Ansagen zwischen den Songs teilweise ein Stück zu langatmig geraten und auch das zwischendurch eingeschobene Braveheart-Spiel war für die anwesenden Fans mit Sicherheit amüsanter als es das für den Zuschauer vor dem Fernseher ist – da wäre man doch liebend gerne selbst dabei gewesen. Sicher nicht der schlechteste Effekt, den ein Konzertvideo haben kann. Für 4Lyn-Fans gibt es sowieso keine Frage, die DVD muss man haben, dass technisch noch ein wenig mehr zu machen gewesen wäre ist da nicht wichtig. Auch wer noch kein überzeugter Fan ist und einfach mal schauen möchte, was 4Lyn so machen und was man bei einem Konzert von ihnen erwarten kann, darf bedenkenlos zugreifen. Am Ende bleiben nur zwei Gruppen übrig, denen man vom Kauf der DVD abraten muss, weil sie enttäuscht würden: die 4Lyn-Hasser und Technikverliebte, die das Maximum an Bild- und Ton-Features erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.