Wir sind Helden – Die Reklamation

Sie sind die musikalischen Aufsteiger der letzten Monate, eine Band, die nicht in zweitklassigen Fernsehshows zusammengecasted wurde sondern sich ganz schlicht auf einem Pop-Workshop kennengelernt hat. Damit bilden sie in zur Zeit wohl eine gewisse Ausnahme.
Vor einigen Monaten brachten sie als, dem Großteil der Hörer, unbekannte Band mit ihrer ersten Single „Guten Tag“ einen Song in die Charts, der die Kritiker hellhörig werden ließ, nachdem diese über der anscheinend ewig gleichen Konservenmusik schon scheinbar die Motivation verloren hatten. Nachdem „Guten Tag“ und der Ohrwurm „Müssen nur wollen“ von den Radiostation publik gemacht wurden, lag es jetzt am ersten Album der Berliner, die Vorschusslorbeeren zu rechtfertigen.

The Rasmus – Dead Letters

Die vier Musiker schaffen mir ihrem bereits vierten Album „Dead Letters“ und der dazugehörigen Vorab-Single „In the Shadows“ endlich auch den Durchbruch in Mitteleuropa, nachdem sie in ihrer Heimat Finnland und im ganzen Skandinavischen Raum, sowie im Baltikum schon alles erreicht hatten, was man dort als Musiker erreichen kann. Neben zahlreichen Gold und Platin-Platten nennen sie auch mehrere Emmas (die finnische Form des Grammys) ihr eigen.

Rockgranaten – You Are Here To Listen

Als ich den Namen „Rockgranaten“ zum ersten Mal hörte wusste ich nicht so recht was ich mir darunter vorzustellen habe. Englischspachiger Geigen-Rock mit Einflüssen von Punk und Wave bis hin zu Country und Pop – so kann man den Musikstil beschreiben. Vor allem die Geige macht die Musik der Rockgranaten so besonders und verleiht den Songs einen unverwechselbaren Wiedererkennungswert.

Götz Widmann – Drogen

Götz Widmann befindet sich seit einiger Zeit auf Dauertournee und hat sich entschlossen, das Beste aus zwei Jahren Live-Auftritten als CD zusammenzustellen. Früher noch bei der Band Joint Venture, ist er nach dem Tod seines Freundes Kleinti jetzt Solo unterwegs. Mit „Drogen“ bringt er eine Live-Scheibe zu seinem Soloalbum „Götz Widmann“ heraus.

Zeraphine – Berlin 23.08.2003

Sommer, Konzert und K17, das sind drei Sachen, welche sich in Ermangelung einer Klimaanlage in dieser Location zu einem sehr schweißtreibenden Erlebnis zusammenfügen. So auch heute. Als wir um 20:30 Uhr den Hof des K17 betraten, ließen hier sich auch einige Bandmitglieder ausmachen, die allerdings ziemlich nervös waren, weil sie Bedenken um die Frequentierung dieser […]

Rock am See – 16.08.2003

Hallo Festival Freunde, Hier mal ein Kurzbericht vom lausigsten Festival dieses Jahres: ROCK AM SEE KONSTANZ!!!. Die Anfahrt zeigte sich problemlos genauso wie die Fährüberfahrt und das Finden des Campgrounds. Ankunft Freitag abends um 21.00 Uhr. Wir fahren auf den Zeltplatz, die erste Gebühr von 5 Euro fürs Auto wird fällig. Nun weist uns ein […]

Interview – Dave Evans

Während des Child and Wild Festivals hatte Gerald Gelegenheit Dave Evans zu interviewen. Neben dem Video im Flash-Player gibt es auch eine Download-Version für den iPod Video.