Simple Minds – Cry

2002 feiern die Simple Minds (Jim Kerr und Mitbegründer Charlie Burchill) ihr 25-jähriges Jubiläum. Aber anstatt sich auszuruhen und an den Erfolg zu denken nahmen die beiden ihr neues Album „Cry“ auf, welches am 02.04.02 erscheint. Dieses Album ist der Nachfolger des 1998 erschienenen Albums „Neapolis“ und begeistert vor allem wieder durch die Kombination von Rock mit elektronischen Elementen.

The 69 Eyes – Paris Kills

Mit „Paris Kills“ liegt der nunmehr 7 Longplayer der finnischen Gothheroen in schön verpacktem Design in unseren ausgewählten CD-Fachgeschäften. Wobei dies nicht ganz richtig ist, sind The 69 Eyes doch erst nach der Zusammenarbeit mit Roadrunner Records in deutsche Eigenheime geflogen, genauer gesagt mit ihrem Album „Wasting the dawn“. Als erstes hat es deutschen Boden erreicht und „Paris Kills“ nimmt auch als erstes Bezug darauf, ebenso wie auf seinen direkten Vorfahren „Blessed Be“. Trilogie nennt der Gebildete solch ein Schaffenswerk und das ist es, zweifelsohne.

Fiddlers Green & Merlons 23.3.02

Gummibärchen und PayTV – Die Entdeckung der Schwerkraft Ostern steht vor der Tür, der Handel macht schon den selben Stress wie zu Weihnachten und auch was Veranstaltungen angeht passiert nicht so viel. Das Highlight am Ostermontag ist wohl unumstritten der Auftritt zweier Erlanger Bands, FIDDLERS GREEN und MERLONS LICHTER. Soviel sei schon mal gesagt: SPAß […]

Weird Al Yankovic – Live

„Weird Al“ Yankovic, zweifacher Grammygewinner, ist Amerkia berühmtester Satirist. Sein Art berühmte Pop und Rock-Lieder mit witzigen Testen umzuschreiben, ist in Amerika bekannt. In Deutschland hingegen nicht. Seit über 20 Jahren ist er im Geschäft und hat schon unzählige Platten rausgebracht, sogar auf Vinyl ;-).

Blind Guardian – A Night At The Opera

Es hat lange gedauert, bis uns die Krefelder Perfektionisten endlich wieder mit einem Nachschlag aus der Bombast-Fantasy-Metal-Küche verwöhnen. Endlich ist sie da, der von vielen herbei gesehnte Nachfolger zu „Nighfall In Middle Earth“. Was man sich aber beim Cover-Artwork gedacht hat, ist mir nicht ganz klar. Das hätte Andreas Marshall mit dem linken Fuß wohl besser hinbekommen.

Carsten Pape – Die letzte Arschlochshow

Diese Arschlochshow war etwas ganz besonderes. Warum fragt ihr euch?
Für mich war alles anders und alles gleich aber immer wieder geil.
Als ich hineinging in das Kulturhaus, sah alles so groß aus im Gegensatz zum Logo. Als ich Carstens Freundin sah, wusste ich das Carsten da ist (Lotto sei dank). Außer mir waren noch ’ne Menge Promis da. Ein Mitglied der Band „Lotterleben“ (Dubi), einer von „Aussenborder“ (Tamer), ein Ex-„Roh“ling (Lukas) und eine Frau aus Carsten Genmaterial (Cousine). „Das Leben ist Prima“.
Die Gäste waren auch sehr zahlreich erschienen war nur die Frage wann es losging.
Nun sollte es also Arschlochtechnisch losgehen. Tamer und Charly bewegten sich auch schon in Richtung Technik. Das Licht wurde dunkler und es kahm Dubi heraus, er nahm einen muskelepackten Art Rambotypen mit heraus der Pape nicht nur täuschend echt ähnelte, nein er war es selbst.
Der MEISTER!!!!!!!!! (Schrei, brüll, klatsch)
(Meine Brandblasen vom klatschen waren schon fast am platzen).

Carsten Pape – Die letzte Arschlochshow

Diese Arschlochshow war etwas ganz besonderes. Warum fragt ihr euch? Für mich war alles anders und alles gleich aber immer wieder geil. Als ich hineinging in das Kulturhaus, sah alles so groß aus im Gegensatz zum Logo. Als ich Carstens Freundin sah, wusste ich das Carsten da ist (Lotto sei dank). Außer mir waren noch […]

Fiddler’s Green – März 2002

Kurz nach der Veröffentlichung der neuen CD „Folk Raider“ habe ich mich für venue bei Tourbeginn in Bayreuth mit Stefan und Tobi von Fiddler’s Green getroffen und ihnen ein paar Fragen dazu gestellt. Mental unterstützt wurden sie von Rainer! :-)

Falconer – Chapters Of A Vale Forlorn

Das LineUp des zweiten Falconer ist gegenüber dem ersten unverändert geblieben. Diesmal befinden sich auf dem Silberling neun Power Metal Tracks der Spitzenklasse. Wieder einmal ist die Stimme Mathias Blads der größte Pluspunkt der Drei.

U.D.O. – Man And Machine

Am 25.03.02 erscheint das 8. Studioalbum „Man And Machine“ der Band U.D.O., welches von den zwei ehemaligen Accept-Mitgliedern Udo Dirkschneider und Stefan Kaufmann produziert wurde. Mit U.D.O. verwalten Udo und Stefan das Erbe ihrer ehemaligen Band Accept. Gerade erst war die Doppel-CD „Live From Russia“ erschienen (2001) und jetzt ist auch schon das neue Studioalbum fertiggeworden.